Geschich­te

Weg­wei­sen­de Ereig­nis­se in der Geschich­te der speed­si­gnal GmbH

1994
Grün­dung der Gesell­schaft
Die Gesell­schaft wur­de 1994 von Mar­kus Schiff­mann und Roland Gün­ther unter dem Namen OSMA-Ver­triebs GmbH gegrün­det. Unter die­sem Namen wer­den seit­dem elek­tro­ni­sche und elek­tri­sche Pro­duk­te für die Nach­rüs­tung im moder­nen KFZ ent­wi­ckelt, pro­du­ziert und ver­trie­ben.

1999
Ein­stieg in die CAN Bus Tech­nik
Seit 1999 betreibt die Gesell­schaft die Web­sei­te www.speedsignal.de, auf der zunächst nur CAN Bus Adap­ter ange­bo­ten wur­den.

2005
Erst­ma­li­ge Belie­fe­rung von Fahr­zeug­her­stel­lern
Nach­dem sich die CAN Bus-Pro­duk­te einen guten Namen in der Bran­che machen konn­ten, wur­den 2005 zum ers­ten Mal auch direkt Auto­mo­bil­her­stel­ler belie­fert. Für Mer­ce­des-AMG und Bent­ley wur­den eine eige­ne Vor­hang­steue­rung und eine Rest­bus­si­mu­la­ti­on ent­wi­ckelt.

2008
Zer­ti­fi­zie­rung nach DIN ISO 9001
Die Gesell­schaft ist seit 2008 nach der ISO 9001 zer­ti­fi­ziert und konn­te sich durch den hohen Qua­li­täts­stan­dard eine Rei­he von nam­haf­ten Kun­den welt­weit erar­bei­ten.

2009
iPod Anbin­dung für Fer­ra­ri, Bugat­ti, Audi und VW
Die ers­te iPod Anbin­dung wur­de 2008 für Fer­ra­ri ent­wi­ckelt. 2009 folg­ten dann iPod Anbin­dun­gen für Bugat­ti, Audi und VW. Die­ses erfolg­rei­che Pro­dukt wird auch immer noch in den Fahr­zeu­gen die­ser Her­stel­ler ver­baut.

2011
Zer­ti­fi­zie­rung nach ISO/TS 16949
Umbe­nen­nung in speed­si­gnal GmbH.
Im sel­ben Jahr wur­de das Unter­neh­men auch wegen der gestie­ge­nen Anzahl an Pro­jek­ten mit Auto­mo­bil­her­stel­lern nach ISO/TS 16949 zer­tif­ziert.

2013
Umstel­lung der Ste­cker bei Apple-gerä­ten
Wegen der Umstel­lung der Ste­cker bei Apple-Gerä­ten vom 30-poli­gen Dock-Con­nec­tor auf den Light­ning-Ste­cker war es nötig eine eige­ne Authen­ti­fi­zie­rungs­elek­tro­nik mit eige­nem USB-Stack zu ent­wi­ckeln. Die­se Pro­duk­te kom­men vor allen Din­gen im VW Kon­zern zum Ein­satz.

2014
Zuge­winn der Mar­ke R@ven Blue­Light
Durch die Über­nah­me des eta­blier­ten Funk­be­dien­sys­tems R@ven Blue­Light kann das Ange­bot im Son­der­fahr­zeug­be­reich um Funk­lö­sun­gen für BOS Fahr­zeug und Kraft­rä­der erwei­tert wer­den. Dabei wer­den im Fahr­zeug­be­reich die deut­schen Behör­den, sowie im Kraft­rad­be­reich BMW als Kun­den gewon­nen.

2015
Umzug in das neue Fir­men­ge­bäu­de
Im Zuge der Erwei­te­rung der Unter­neh­mens­spar­ten wur­de um die Jah­res­wen­de das neue Gebäu­de im B&O Park­ge­län­de bezo­gen. Die Nach­bar­schaft mit vie­len inno­va­ti­ven Unter­neh­men und dem Zukunfts­pro­jekt „EnEff:Stadt“ soll zu Syn­er­gi­ef­fek­ten füh­ren.
(Link zum Null EnEff Kon­zept: EnEff:Stadt)